[Tagebucheintrag] Weihnachtslauf

Hallo ihr lieben,

bei mir ist es ja schon wieder drei Wochen her, als ich das letzte Mal Laufen war. Das lag hauptsächlich daran, weil es an einem Wochenende so arg geregnet hat und ich an dem anderen Sonntag einfach mal schlafen musste.

Aber heute war ich dann wieder laufen. Auch wenn ich eine Stunde gebraucht habe, um aus dem Bett zu kommen. Das Weihnachtsessen ist jedoch Motivation genug, damit ich meinen Hintern aus dem Bett bekomme.

Weihnachtslauf

Ehrlich gesagt habe ich nämlich aufgrund der ganzen Lebkuchen, Plätzchen und Spekulatius schon ein Kilo zugenommen. Und der muss ja wieder runter.

Als ich heute losgelaufen bin hatte ich ein richtig komisches Gefühl. Mir war, als sei mein Raclette von gestern noch gar nicht verdaut. Und durch den „Fressbauch“ war ich dann dementsprechend langsam. Aber ich hatte ja keine Eile und lies mir Zeit.

Auf dem Rückweg wurde es dann besser. Ich fühlte mich nun schon etwas beweglich und wollte gerade an Tempo aufnehmen, als ich auf die lange Gerade kam. Doch da musste ich verärgert feststellen, dass die Förster die Wege präpariert haben und der Weg die reinste Schotterpiste war. Ich will gar nicht wissen, wie viel Wild sich da schon verletzt hat.

Schotterweg

Es war auf jeden Fall kein Vergnügen auf diesem Weg zu laufen, sodass es fast einem Schleichen glich, wie ich über den Weg lief. Die dort verlorene Zeit fand ich dann wirklich schade.

Aber mal etwas anderes. Ist euch aufgefallen, dass die Wege im Wald im Winter immer so trostlos aussehen, wenn dort kein Schnee liegt und Regenwetter ist. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich mal wieder alleine unterwegs war.

 

Trostlose_Wege

Vor dem Laufen habe ich mir überlegt, dass ich nicht nur die „große“ Runde laufe, sondern auf dem Rückweg noch schnell an der Tankstelle vorbeirenne, um ein paar frische Brötchen zu holen. Das hätte mir dann nämlich das Aufbacken erspart. Außerdem liebe ich frische Tankstellenbrötchen. Aber wie sollte es heute anders sein: die Tankstelle hatte zu.

Jetzt hört sich mein Beitrag ja irgendwie recht negativ an. Doch ich empfand ihn eigentlich gar nicht so. Heute war ich froh, einfach mal wieder an der frischen Luft laufen zu können und freute mich auf den Tag. Und ich konnte 9,7 km dem virtuellen Runtastic Day auf Facebook hinzufügen.

Sollte es morgen früh nicht in Strömen schütten, möchte ich auch morgen wieder eine Runde laufen gehen. Aber dieses Mal eine andere Runde, damit ich nicht wieder den Schotterweg laufen muss.

Hier noch meine Runtastic Auswertungen:

 

Ich wünsche euch noch ein schönes restliches Weihnachtsfest.

Liebe Grüße, Claudia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s