[Tagebucheintrag] Morgenstund … – Meine Woche

Ihr denkt wahrscheinlich: „Man ist die faul geworden“. Ja, das kann ich nachvollziehen, denn ich habe die ganze Woche noch nichts geschrieben. Allerdings liegt es nicht daran, dass ich nichts zu erzählen habe, sondern weil ich einfach keine Zeit hatte.

Dies möchte ich aber gerne heute nachholen. Also holt euch ein Käffchen und macht es euch gemütlich.Diese Woche hatte ich nämlich nicht das Ziel am Mittwoch fit zu sein, sondern eher die Anweisung vom Arzt ruhig zu machen. Also entschied ich mich den Lauftreff, der für mich ja sehr anstrengend ist, diese Woche ausfallen zu lassen. Dennoch lief ich zu Hause. Warum? Naja, wenn ich zu Hause alleine laufe, kann ich so langsam laufen wie ich möchte oder den Lauf abbrechen und nach Hause spazieren. Wenn ich bei einem Lauftreff bin, geht das nicht so einfach.

sunsetAber das musste ich gar nicht; also abbrechen und nach Hause laufen. Denn war eigentlich ganz gut.

Die letzten Wochen war es ja sehr warm. Daher war es eigentlich recht angenehm, dass die Temperaturen mal nicht so hoch waren. Ich fühlte mich gleich fitter und das Laufen fiel mir leichter.

Da ich diese Woche jeden Abend etwas anderes vorhatte, lief ich immer schon vor der Arbeit. Mein Wecker klingelte bereits um 5:30 Uhr. Am Dienstag lief ich gemütlich 7km, am Mittwoch 8km und am Donnerstag wieder 7km. Die Strecken unterschieden sich darin, dass bei der 7km Strecke ein ziemlich „großer“ Berg enthalten ist, sie aber am Feld entlang geht und die 8km Strecke etwas flacher ist, ich aber am Straßenrand entlang laufen muss. Und ehrlich gesagt mache ich das nicht so gerne; also am Straßenrand entlang laufen. Gerade wenn morgens der Berufsverkehr ist. Aber irgendwie habe ich mich noch nicht getraut eine Waldrunde zu suchen, die ich laufen kann. Warum? Zum einen bin ich ein Meister im Verlaufen – ich habe eine wirklich schlechte Orientierung – und zum anderen habe ich alleine im Wand schiss. Ja ich weiß, ich bin ein Schisser. Aber das wird mir wohl keiner mehr abgewöhnen.

ich beim Laufen am MorgenIhr werdet euch bestimmt schon fragen, wann ich endlich auf den Punkt komme. Irgendwie gibt es den heute nicht. Denn ich will nicht jeden Lauf einzeln analysieren. Insgesamt kann ich aber sagen, dass ich mich diese Woche mal wieder recht fit fühlte. Durch die etwas kühleren Temperaturen fiel es mir leichter. Es war nicht so anstrengend für meinen Kreislauf. Und da ich schon vor der Arbeit laufen ging, war ich top fit, also ich dort hinkam. Es ist eigentlich auch ein gutes Gefühl zu wissen, dass man nach Arbeit fertig ist. Mal schauen, ob ich da nächste Woche wieder mache. Ich werde wohl mal einen eigenen Beitrag darüber schreiben, was ich am Laufen am Morgen so toll finde.

Kelber KueheAuf alle Fälle genieße ich diese Jahreszeit gerade. Denn nun stehen auch die Kühe und Kälber auf den Koppeln. Und schaut doch mal wie goldig die sind. Wie sie mich mit großen Augen ansehen, neugierig sind und Angst zugleich haben. Wenn ich Glück habe sehe ich auch eines der Kälber saufen. Doch das fotografiere ich nicht. Die wollen ja auch ihre Privatsphäre ;-).

Kelber KueheVor zwei oder drei Jahren gab es mal Kühe die immer abgehauen sind. Und dann standen sie mitten auf dem Weg. Aber glaubt nur nicht, dass die dann aus dem Weg gegangen sind, wenn ich gelaufen kam. Nein nein, ich musste sehen, wie ich an denen vorbei kam. Und wehe dem ich habe sie beim Fressen gestört :-).  Aber meistens waren sie lieb und ich konnte hinter denen vorbei gehen. Ich mochte die beiden irgendwie.

Das ist aber auch das schöne auf dem Land. Da begegnen einem keine Autos oder Straßenbahnen. Man sieht nur viele Tiere. Nur kann ich die nicht immer fotografieren, weil die Hasen und Rehe z.B. immer zu weit weg sind, sodass man sie auf den Bildern nicht sieht. Und dann gehe ich auch nicht weiter ran, weil ich sie nicht erschrecken möchte. Die sollen ja in Ruhe fressen können. Und die Bilder der Tiere sind ja in meinem Kopf.

So nun wisst ihr, was ich die Woche so gemacht habe. Beim Zumba ist auch gerade Sommerpause. Da geht es erst in vier Wochen wieder los. Und gestern sowie heute war ich reiten.

ReitenZur Ergänzung noch meine Auswertungen der Läufe in dieser Woche.

endomondo Auswertung meiner Läufe

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Tagebucheintrag] Morgenstund … – Meine Woche

  1. Oh, je Du solltest wirklich öfter schreiben, dann brauch ich nicht so viel lesen😀 oder mach ein Hörbuch draus, das wäre toll.das hör ich mir dann wären meinen Läufen (wenn ich laufe) an. 😄

    Schön geschrieben. Es machen viel vor der Arbeit zu laufen. Soll auch gut sein. Ich hab noch keine Zeit gefunden bei der ich gerne oder weniger gerne laufe, ich kann immer laufen. Und wenn es nachts um 3 Uhr nach einer Party ist wird gelaufen.
    Nur das mit dem Fotografieren bekomme ich nicht hin, da ich mein Händy in der Tasche träge und nicht in der Hand.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s