[Gesunde Ernährung]: Chia Schoko-Bananen Pudding

Chia Samen Pudding Nachdem Chia-Samen in aller Munde sind, wollte ich sie nun auch einmal ausprobieren.
Also kaufte ich mir eine kleine Packung Chia-Samen im Alnatura und googelte nach einem Rezept. Ich entschied mich für Chia Pudding, da ich es zum Frühstück ausprobieren wollte.

Mein Rezept reicht für eine Frühstücksschale voll und hat ca. 457 kcal.

Zutaten:

  • 3 EL Chia-Samen
  • 250ml Milch
  • 2 Löffel Kakao
  • 1ne Banane

Zubereitung:

Die Zubereitung ist eigentlich ganz einfach. Ich musste nur die 3 EL Chia-Samen in eine Müsli-Schüssel geben, 250 ml Milch hinzufügen und den Kakao unterrühren.

Danach heißt es warten. Die Chia-Samen müssen zwei Stunden in der Milch aufquellen. Das ist sehr wichtig, da es sonst zu Bauchschmerzen kommen kann und die Chia-Samen erst im Magen aufgehen.

Wenn Ihr also den Chia-Pudding zum Frühstück essen wollt, solltet ihr euer Frükstück bereits am Vorabend vorbereiten.

Geschmack:

Ich war wirkllich gespannt wie die Chia-Samen schmecken, da es ja süße wie auch herzhafte Rezepte gibt. Ich habe auch gesehen, dass Chia-Samen für Smoothie genutzt werden.

Nachdem ich die zwei Stunden gewartet hatte, probierte ich also den Pudding und war etwas erschrocken, weil die Samen nicht fest, sondern eher „klitschig“ waren. Ich würde die Konsistenz mit Litschies oder diesen Bubbles aus dem Bubble Tee vergleichen, den es mal gab. Für mich fühlte es sich etwas gewähnungsbedüftig im Mund an.

Als ich mich an die Konsitenz gewöhnte, überlegt ich, nach was die Samen schmecken. Ehrlich gesagt weiß ich es aber immer noch nicht. Einerseits schmecken sie nach nichts, andererseits schmeckte der Kako schon etwas anders. Ich werde die Samen wohl noch einmal pur probieren. Im Moment bin ich mir noch nicht schlüssig, was ich davon halten soll. Geschmeckt hat mir mein Chia-Pudding auf alle Fälle.

Sättingung:

Ich habe gelesen, dass Chia-Samen lange satt machen sollen. Ich aß den Pudding gegen halb zwei, jetzt ist es 17 Uhr und ich verspühre noch keinen Hunger. 5 Stunden halte ich aber für keine lange Zeit. Ich werde die Sättigung unter der Woche mal ausprobieren, wenn ich den Pudding zum Frühstück esse.

Was sind Chia-Samen eigentlich?

Chia-Samen stammen aus der Chia-Pflanze, die ursprünglich in Mexiko, Zentral- und Südamerika als Grundnahrungsmittel dienten.

Besonderheit der Chiasamen ist der hohe Eiweißgehalt, der im Vergleich zu anderen Samen und Getreiden dopplet so hoch ist. Auerßerdem ist der Chia-Samen reich „an Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.“ Sie haben mit über 18 Gramm pro 100 Gramm das höchste Omega-3-Vorkommen überhaupt. Chia -Samen enthalten 10 Mal mehr Omega-3 als Lachs, 9 Mal mehr Antioxidantien als Orangen, 4 Mal mehr Eisen als Spinat, 5 Mal mehr Calcium als Vollmilch, 15 Mal mehr Magnesium als Brokkoli und 4 Mal mehr Ballaststoffe als Leinsaat. Weiterhin sind in den Chiasamen Vitamin A und B, Kalium, Bor, Zink, Folsäure sowie lebenswichtige Aminosäuren enthalten.“

Neben den Vorteilen der nährstofflichen Zusammensetzung, wird Ihnen auch noch Hielkräfte zugesagt. So sollen Sie z.B. Arthrose und Gelenkschmerzen lindern, bei der Wundheilung und Diabetes helfen und den Körper entwässern.

Genauere Informationen könnt Ihr u.a. auf den folgenden beiden Seiten nachlesen, die ich bei meiner kurzen Recherche nutzte:

Fazit:

Obwohl ich noch nocht recht weiß, wie ich die Chias-Samen geschmacklich einschätze, werde ich wohl verschiedene Rezepte ausprobieren.

Advertisements

2 Gedanken zu “[Gesunde Ernährung]: Chia Schoko-Bananen Pudding

  1. Chiasamen haben so gut wie keinen Eigengeschmack, deshalb kann man sie so vielfältig verwenden. Ich mische mir fürs Müsli 4 EL Haferflocken, 1-2 EL Chiasamen und 1 EL Hanfmehl und übergieße am Vorabend alles mit reichlich kochendem Wasser. Am Morgen toppe ich das Ganze mit frischem Obst und Sojajoghurt oder einem Schlückchen Nussmilch… I love it! Aber länger als bis Mittag hält mich das auch nicht satt. Allerdings bin ich wahrscheinlich kein Maßstab, hihih…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s